#Menschen

„Arm ist nicht der, der wenig hat,
sondern der, der nicht
genug bekommen kann.“
Jean Guéhenno

Smalltalk ist mir unmöglich. Ebenso wenig bin ich in der Lage, Menschen unpersönlich zu begegnen. 
Jede Begegnung ist intensiv, immer wieder bin ich erschlagen von bewundernswerten, schmerzlichen und abgründigen Erlebnissen der Menschen, die meinen Lebensweg kreuzen.

Einige dieser Geschichten habe ich aufgeschrieben.

Menschen

Lisa

Da ich nie aus Hamburg herausgekommen bin, habe ich etliche Menschen über viele Jahre intensiv erleben können. Meine Tante Lotte hat mich als Kind und junges Mädchen geprägt, als junge Frau war es meine Mitbewohnerin Lisa, die zunächst mich in schweren Zeiten...

Menschen

Tante Lotte

Mit jedem Menschen, der diese Welt verlässt, geht eine berührende Lebensgeschichte unwiederbringlich verloren. Unsere Großeltern waren alt als wir geboren wurden. Wenn wir Glück haben, bleiben sie uns erhalten bis wir 20 oder 30 Jahre alt sind. Wenn wir in diesem...

Menschen

Roller-Margret

Man hätte sie für eine Pennerin halten können, die alte, etwas gebeugte Frau, die in den Achtziger Jahren mit ihrem Roller auf dem Uni-Campus unterwegs war, an den Griffen ihres Gefährtes zahlreiche Plastiktüten, mit grauen, zum Knoten gebundenen Haaren,...

Menschen

Gerda Appel

Der Ohlsdorfer Friedhof ist der größte Parkfriedhof der Welt. Auf diesem Friedhof fühle ich mich ein wenig „zu Hause“. Der schönste Engel auf diesem Friedhof ist hier abgebildet.Die Flügel weit ausgebreitet, hält der Engel eine lange Feder in der linken Hand, seine...